17 thoughts on “News

    1. Hallo Gerhard!
      Danke und viel Spaß beim Experimentieren. Ich bin ja erst gerade dabei, meine Homepage mit meinen Projekten zu füllen. Da kommt noch einiges…
      lg stoppi

  1. Hallo und einen schönen Abend, herzliche Grüße von axonf von MFK Forum, ein super gelungene Internetseite mit vielen Informativen Beiträgen zu den unterschiedlichsten Basteleien, und dazu noch mit vielen Bezugsquellen garniert, Daumen nach oben. Meine Basteleien sind doch etwas gewöhnungsbedürftig, Carbon Nanotubes vs Diamond im Lichtbogenplasma, oder jetzt aktuell Flash Graphene making by flash Joule Heating, würde dazu gerne deine Triggerschaltung von der ETG Gun hernehmen um mein Plasma zu zünden. Viele herzliche Grüße und eine gute Nacht axonf

    1. Hallo!
      Danke, habe mir doch auch viel Mühe gegeben und versucht, die für Nachahmer wichtigen Informationen bereitszustellen. Wenn du die komplette ETG-Triggerschaltung nimmst, hast du halt den Nachteil der Sekundärspule im Starkstromkreis. Diese bremst dann natürlich den Stromanstieg deutlich. Schau dir auch noch die Funkentriggerung unter Hochspannung&Starkstrom — Kondensatorbank an.
      Ja, das MFK-Forum wird mich leider nicht mehr sehen. Habe zuviel dort eingebracht und am Ende doch nur Beschimpfungen und Abwertungen von einigen zu hören bekommen. Jetzt können diese Nörgler dort zeigen, was sie so drauf haben…

      Viel Erfolg bei den Experimenten, stoppi

  2. Hi Stoppi,

    You have some really great projects on your website. Thank you so much for releasing them! I particularly interested in your ultrasound project with Arduino and would like to follow it for an interesting project I will be working on. I am hoping to ask you a few questions and learn a couple things from you if possible. Maybe we can talk over email or some other preferred form of contact? I would be forever grateful and will give credit to you in the project report! 😀

    Best wishes,
    Deniss

  3. Hallo stoppt,

    jetzt hab ich deine Seite zum erstmal durchstöbert, ist ja genial! Ich wünsch dir weiterhin alles Gute!

    LG Martina

  4. Hallo Stoppi, du hast eine wundervolle Website mit allerlei Ideen zu Projekten. Leider konnte ich nirgendwo im Internet ein gutes Datenblatt zu dem XP2011 Photomultiplier finden. Ich habe ein Gammaspektrometer ähnlich deinem aufgebaut. Die Betriebsspannung der Röhre liegt irgendwo um +1400V, was mir etwas sehr hoch vorkommt. Kannst du mir sagen bei welcher Spannung du ordentliche Impulse bekommst?
    Habe übrigens einige von den Teilen gekauft und plane Aluhülsen zu drehen in denen man die Röhre und den Kristall gut geschützt unterbringen kann. Ein Plastikszintillator liegt auch schon bereit für einen Szintillationsdetektor an meinen Ludlum Model 3.
    Auf meiner Website findet man übrigens ein Paar Infos zu dem Geigerzähler-Projekt an dem ich arbeite.

    1. Hallo Alexander!
      Danke für die netten Worte. Zum XP2011 habe ich konkret auch wenig gefunden. Das Modell XP2012 hat aber die selbe Pinbelegung. Wenn ich sie beim Versuch “Neutronen” noch nicht hochgeladen habe, mache ich das gleich. Ich betreibe die XP2011 mit max. 1200 V und habe damit gute Resultate erzielt. Auf 1400 V würde ich nicht unbedingt gehen, obwohl in einem Datenblatt bei Grenzdaten sogar etwas von U_max = 1800 V steht.
      Viel Erfolg bei deinen Experimenten und wenn eine Frage zu meinen Projekten auftaucht, schreibe mir wieder einen Kommentar. mfg stoppi

  5. Hi Stoppi,

    Fabulous resource you have here. I want to construct the v3 Geiger counter on the page ‘Ionisation Chambers’. You have a piezo element in the circuit. What component is this and what is its function in the circuit?

    Thanks,

    1. Hello Karl!
      Thank’s for your kind words. The piezo in the circuit version 3 is an ordinary piezo-buzzer without electronics. Good luck with your projects…

  6. Hallo Stoppi !
    Habe Deine Seite leider erst heute entdeckt .
    Bewundernswert was Du alles machst . Bewundere besonders die Leistung das alles auch noch schön aufgearbeitet zu veröffentlichen . Meine Interessen überschneiden sich mit Deinen. Hab nur leider nicht die Power das alles auch noch zu veröffentlichen . Z.B : Beschleunigungsmessung . Hab ich vor Jahren auch gemacht. Sensor + Arduino mitfliegen lassen in einer Wasserrakete . Auswertung der Daten anschließend am PC. Finde die Möglichkeiten die uns die kleinen Mikrokontroller bieten faszinierend .
    Viele Grüße und weiter so

    1. Hallo Stephan!
      Danke für deine netten Worte. Ich dokumentiere alles deshalb so genau, damit ich es für den Unterricht meiner Schüler gleich verwenden kann. Da steckt aber schon eine Menge Zeit (ca. 1-2 h täglich die letzten 15 Jahre) drinnen, sowohl bei meinen Experimenten als auch der Dokumentation. Zeichne ja eigentlich alles selbst…
      Ja, die Mikrokontroller sind eine geniale “Erfindung” und dank Arduino eigentlich unkompliziert und für wirklich vieles (physikalisches) extrem gut geeignet. Habe bis jetzt eigentlich noch all meine Vorhaben von der Sonographie bis zur Wärmebildkamera damit umsetzen können. Im Moment bastel ich gerade ein Kugelfallviskosimeter mit dem Arduino.
      Vielleicht magst du ja eines meiner Projekte nachbauen…

  7. Stoppi, just stumbled upon your site today (because of GreatScott’s youtube video regarding a thermal camera that used your code).

    I’m so impressed. Your site is such a jewel. I love the “homemade” approach of such interesting experiments touching our fundamental understanding of reality.

    Congratulations and thank you for sharing your experiments!

    Greetings from Mexico!

    1. Hello Diego or better Buenos días!
      Thank’s for your comment. This is exactly my intention to do advanced physics at home and as cheap as possible. I’m happy that you like my homepage. Best wishes from austria to mexico, stoppi

  8. Guten Abend,
    habe erst heute deine Seite entdeckt,meine Hochachtung ich bin begeistert.
    Eine Frage hätte ich auch gleich :” wie bringst du Deuteriumgas in den Glaszylinder
    beim Kernfusion/Fusor”.
    Gruß und alles Gute
    Erich

    1. Hallo Erich!
      Danke, freut mich. Den Versuch mit Deuteriumgas habe ich noch nicht durchgeführt. Für eine richtige Fusion bräuchte ich auch ein viel besseres Vakuum als es mit der Drehschieberpumpe zu erzielen ist. Ich hätte das schwere Wasser einfach elektrolytisch zersetzt und das dabei frei werdende Deuteriumgas hätte ich über ein Nadelventil in die Fusorkammer einströmen lassen…
      Lg stoppi

Schreibe einen Kommentar zu Stephan Eitel Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.